Ausflugsziele

Die Landeshauptstadt Kiel ist ca. 18 km vom Gelände entfernt und bietet viele interessante Ziele, nicht nur während der Kieler Woche. Die findet immer in der letzten vollständigen Juni-Woche statt. So kann man u. a. eine Erlebnisreise zu Fuß oder per Rad durch das historische und moderne Kiel machen oder auch eine Schwentinetalfahrt durchführen. Das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee ist das größte Freilichtmuseum Norddeutschlands. Es interpretiert die Kulturgeschichte und Volkskunde des ländlichen Raums; ein Besuch mit der ganzen Familie lohnt sich. Bei besonderem Interesse am Thema Naturschutz und biologische Vielfalt laden Naturlehrpfade zu Spaziergängen ein.

 

Es liegen viele interessante Ausflugsziele "vor der Tür". Das Ostseebad Laboe bei Kiel mit dem Marine-Ehrenmal, die Eider-und Kanalstadt Rendsburg mit der historischen Eisenbahnbrücke "Eiserne Lady" und der Schwebefähre, die Kultur- und Wikingerstadt Schleswig mit dem Schloss Gottorf, seinem Barockgarten und dem Globushaus) und dem Wikinger-Museum Haithabu, selbstverständlich aber auch Hamburg bieten viele Möglichkeiten und Großveranstaltungen. Die Holsteinische Schweiz, Eckernförde, Kappeln an der Schlei, die Nord- und Ostsee sind mit dem Auto und auch mit der Bahn leicht erreichbar.

 

Schleswig-Holstein hat ein sehr dichtes Radfernwegenetz, das beste Voraussetzungen für Tagestouren und auch mehrtägige Fahrten entlang der unterschiedlichen Küsten (z. B. Ostseeküsten-Radweg) und durchs idyllische Binnenland bietet. Natürlich kann man auch mit dem Fahrrad (NOK-Route) längs des Nord-Ostsee-Kanals oder zum Westensee "trödeln". Auch der Tierpark in Gettorf ist nicht weit entfernt.

 

Kiel ist bequem von Felde aus (ca. 5 km) mit der Regionalbahn im Stundentakt zu erreichen, ebenso in Richtung Rendsburg, Schleswig, Husum (-> Westerland/Sylt).

 

Der Platz eignet sich hervorragend als Zwischenstation für Fahrten nach Dänemark oder Fährfahrten nach Schweden oder Norwegen von Kiel aus.

 

Das Gelände liegt in am Flemhuder See in Sichtweite zum Nord-Ostsee-Kanal und in unmittelbarer Nähe zur Autobahn A 210, Ausfahrt Achterwehr, aber nicht so nah, dass diese stört. Die Entfernungen zur A7, Kreuz Rendsburg und zum Fährhafen Kiel betragen nur ca. 18 km.